Comprehensive Assessment

Die EZB führt in Zusammenarbeit mit den nationalen Aufsichtsbehörden eine Überprüfung der finanziellen Solidität der von ihr direkt beaufsichtigten Banken durch. Mit dieser umfassenden Bewertung soll sichergestellt werden, dass die Banken eine angemessene Kapitalausstattung aufweisen und möglichen finanziellen Schocks standhalten können.

Comprehensive Assessments werden entweder regelmäßig oder anlassbezogen durchgeführt:

  • Regelmäßige Bewertungen erfolgen zur erstmaligen Überprüfung der Solidität von Banken, die in jüngster Zeit als bedeutend eingestuft wurden (und somit von diesem Zeitpunkt an unter die direkte Aufsicht der EZB fallen).
  • Anlassbezogene Bewertungen werden durchgeführt, wenn besondere Umstände Anlass dazu geben.

Ziele

Transparenz Verbesserung der Qualität verfügbarer Informationen zur Lage der Banken
Korrekturen Identifizierung von Problemen und Durchführung notwendiger Korrekturmaßnahmen
Vertrauensbildung Schaffung von Gewissheit bei allen Interessenträgern, dass die Banken grundlegend solide und vertrauenswürdig sind

Methodik

Die Bewertung stützt sich in der Regel auf zwei wichtige Säulen:

  • eine Prüfung der Aktiva-Qualität (Asset Quality Review – AQR) zur Erhöhung der Transparenz der Bankenengagements, wobei auch die Angemessenheit der Bewertungen von Aktiva und Sicherheiten sowie die damit zusammenhängenden Wertberichtigungen betrachtet wird
  • einen Stresstest zur Überprüfung der Widerstandsfähigkeit der Bankbilanzen, der in enger Zusammenarbeit mit der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (European Banking Authority – EBA) durchgeführt wird

Die angewandte Methodik ist in den folgenden Dokumenten dargelegt:

AQR-Handbuch Phase 2
EU-weiter Stresstest – methodische Erläuterung

Ergebnisse

Den Abschluss des Comprehensive Assessment bildet die Veröffentlichung der Gesamtergebnisse in zusammengefasster Form und die Publikation von Einzelbankdaten.

Die Aufsichtsbehörden reagieren im Rahmen ihrer laufenden Tätigkeit auf die identifizierten Risiken. Die Ergebnisse fließen insbesondere in die laufende Bewertung der Risiken der Banken, ihrer Governance-Regelungen und ihrer Kapital- und Liquiditätsausstattung im Rahmen des Aufsichtlichen Überprüfungs- und Bewertungsprozesses (Supervisory Review and Evaluation Process – SREP) ein.

2016
2015
2014