PRESSEMITTEILUNG

EZB veröffentlicht Leitfaden für Vor-Ort-Prüfungen und Überprüfungen interner Modelle

21. September 2018

  • Leitfaden erläutert Vorgehensweise der EZB-Bankenaufsicht bei Prüfungen
  • Durch Veröffentlichung des Leitfadens soll Aufsichtspraxis unterstützt und Transparenz gesteigert werden
  • Veröffentlichung folgt auf Abschluss öffentlicher Konsultation

Nach Abschluss der entsprechenden öffentlichen Konsultation veröffentlicht die Europäische Zentralbank (EZB) heute einen Leitfaden für Vor-Ort-Prüfungen und Überprüfungen interner Modelle.

Prüfungen sind für Bankenaufseher weltweit ein wichtiges Instrument. Der Leitfaden wurde in enger Zusammenarbeit mit den nationalen zuständigen Behörden (National Competent Authorities – NCAs) erarbeitet. Er soll Informationen dazu liefern, wie die EZB-Bankenaufsicht Prüfungen durchführt, und den geprüften Banken als Referenzdokument dienen. Mit der Veröffentlichung des Leitfadens schafft die EZB mehr Transparenz für den Bankensektor.

Durch Bankprüfungen können gründliche Analysen der verschiedenen Risiken, internen Kontrollsysteme, Geschäftsmodelle sowie Ansätze bei der Unternehmensführung gewonnen werden. Umfang und Zeitrahmen der in den Geschäftsräumen der geprüften Bank oder eines mit ihr verbundenen Unternehmens stattfindenden Prüfungen werden im Voraus festgelegt. Prüfungen sollten eng begleitend sein, unter Einhaltung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit erfolgen und eine detaillierte Momentaufnahme der Lage einer bestimmten Bank, einschließlich einer zukunftsgerichteten Analyse, liefern. Der Leitfaden bietet einen Überblick über den allgemeinen Rahmen für die Durchführung von Prüfungen, beschreibt die einzelnen Prüfungsphasen und legt die von den Banken und den Prüfungsteams zu befolgenden Grundsätze dar.

Das Dokument kann auf der Website der EZB zur Bankenaufsicht abgerufen werden. Dort finden sich auch eine Feedback-Erklärung mit Erläuterungen, wie die bei der öffentlichen Konsultation eingegangenen Kommentare berücksichtigt wurden, sowie die Kommentare der Interessenträger.

Medienanfragen sind an Herrn Nicos Keranis unter +49 69 1344 7806 zu richten.

Referenzdokumente:

Leitfaden für Vor-Ort-Prüfungen und Überprüfungen interner Modelle

Alle Dokumente zur öffentlichen Konsultation (Seite nur auf Englisch verfügbar)

Ansprechpartner für Medienvertreter