Suchoptionen
Startseite Medien Wissenswertes Forschung und Publikationen Statistiken Geldpolitik Der Euro Zahlungsverkehr und Märkte Karriere
Vorschläge
Sortieren nach

Vorsitzender des Aufsichtsgremiums

Andrea Enria

Ausbildung
1989

Master (M. Phil.) in Wirtschaftswissenschaften, Universität Cambridge, Vereinigtes Königreich

1987

Bachelor in Wirtschaftswissenschaften, Universität Bocconi, Mailand, Italien

Berufliche Laufbahn
Seit Januar 2019

Vorsitzender des Aufsichtsgremiums der Europäischen Zentralbank (EZB)

2011-2018

Vorsitzender der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (European Banking Authority – EBA)

2008-2011

Leiter der Abteilung Supervisory Regulations and Policies, Banca d’Italia

2004-2008

Generalsekretär des Ausschusses der europäischen Bankenaufsichtsbehörden (Committee of European Banking Supervisors – CEBS) und Geschäftsführer von CEBS Secretariat Limited

2003-2004

Leiter der Abteilung Finanzaufsichtsfragen, Direktion Finanzstabilität und Aufsichtsfragen, EZB

2001-2003

Principal und Secretary des Ausschusses für Bankenaufsicht (Banking Supervision Committee – BSC) des Europäischen Systems der Zentralbanken, Direktion Finanzstabilität und Aufsichtsfragen, EZB

1999-2001

Expert und später Senior Expert für makroprudenzielle Analysen in der Einheit für Banken- und Finanzfragen, Abteilung Aufsichtsfragen, EZB

1996-1999

Leitender Volkswirt der Einheit Financial Structures, Direktorat Monetary and Financial Sector, Direktorat General Research, Banca d’Italia

1988-1996

Volkswirt im Bereich Banking Research und anschließend im Bereich Competition Policy, Abteilung Regulation and General Affairs, Generaldirektion Banking and Financial Supervision, Banca d’Italia

Weitere Ämter
1995

Berater des italienischen Ministerpräsidenten Lamberto Dini als Entsandter der Banca d’Italia